ZAK


   

OP-Führerschein®

 

Anforderungen

 
Sicherheit im Operationssaal ist von höchster Bedeutung. Der OP-Bereich steht im Fokus der Maßnahmen zur Patientenvorsorge und Effizienz. Dennoch wurden die nötigen Kompetenzen für das richtige Verhalten im OP bislang nicht überprüft.
 
Wenn sich Produktberater, Forscher oder Servicetechniker im OP aufhalten, dann muss gewährleistet sein, dass sie das medizinische Personal richtig informieren, die Hygienevorschriften einhalten und den Arbeitsablauf nicht behindern.
 
 

Nutzen für Teilnehmer und ihre Organisation 

  • Image schädigendes Verhalten und Zurechtweisung der Gäste durch OP-Pflegende gehört der Vergangenheit an.
  • Es entsteht guter Kontakt zum OP-Personal.
  • Rechtliche Komplikationen werden vermieden.
 

Allgemeines Kursziel

 
Effektive Patientensicherheit braucht ein durchdachtes Qualitäts- und Hygienemanagement. Der Kurs fördert die Professionalität der Personen im OP und erhöht die Systemsicherheit.
 
 

Lernziele

 
Die Teilnehmenden…
  • sind über die Abläufe im OP informiert.
  • kennen die relevanten Komponenten zur Systemsicherheit und wenden sie an.
  • wissen, warum Maßnahmen zur Hygiene die Infektionsrate verringern.
  • kennen ethische und rechtliche Aspekte, die im Zusammenhang mit ihrer Tätigkeit im Operationsbereich relevant sind.
  • sind in der Lage, umsichtig und souverän im OP aufzutreten.
  • verhalten sich so, dass eine vertrauensvolle Beziehung zum OP-Personal gefördert wird.
 

Instruktionsdesign

 
Der Lernprozess ist auf Basis bewährter wissenschaftlicher Erkenntnisse entlang der Frage gestaltet, wie Menschen lernen. „Nichts ist so praktisch wie eine gute Theorie“ wusste bereits der Psychologe Lewin. Dennoch haben wir die theoretischen Lerninhalte auf ein notwendiges Minimum reduziert. Sie dienen der Orientierung, sodass die Lerninhalte besser eingeordnet werden. Fertigkeiten, die erlernt werden müssen, werden durch praktische Übungen trainiert. Die Teilnehmenden bearbeiten kleine Aufgabenstellungen, um das neu Gelernte realitätsnah und eigenständig anzuwenden. Verhaltensweisen werden so tiefergehend verstanden und ein langfristiger Lerneffekt erzielt.
 
 

Zertifikat

 
Nach einer bestandenen Erfolgskontrolle erhalten die Teilnehmenden den OP-Führerschein in Form eines Zertifikates. Das Zertifikat stellt laut der Deutschen Gesellschaft für Chirurgie (DGCH) ein Qualitätssiegel dar und wird von dieser empfohlen. "Der OP-Führerschein ist ein sehr sinnvolles Instrument, um die Patientensicherheit weiterhin zu verbessern", berichtet Hartwig Bauer, der Generalsekretär der DGCH.
 
 

Wer sollte am Kurs teilnehmen?

 
Der Kurs OP-Führerschein®  wendet sich an Medizinproduktberater sowie weitere Personen, die neu im Operationssaal tätig sind (Servicetechniker, Forscher, Entwickler, Medizinstudenten in der Famulatur). 
 
 

Rahmen

 
Der Kurs ist eintägig und findet entweder als Inhouse-Verantstaltung oder in der Sana-Klinik Riedlingen statt.
Für genauere Informationen nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf.
 
 
 

 

 

 

 

Anfahrt

 

 

 

 

 

 

 

 

email address:
Homepage:
URL:
Comment: